Vom Smartphone bis zur KitchenAid: Das sind heuer die Geschenke-Trends

Beitrag veröffentlicht am 23.01.2020

Zwar sind es noch ein paar Tage Zeit bis Weihnachten und damit bis zur Bescherung – trotzdem sollte man sich langsam daran machen, die Wunschzettel seiner Lieben abzuarbeiten, damit die Freude an Heilig Abend bei allen groß ist. Aber über was freuen sich Klein und Groß in diesem Jahr besonders, wenn die liebevoll eingewickelten Päckchen geöffnet werden? Wir haben bei verschiedenen Geschenke-Experten in der Region nachgefragt.

Schnell sind heute unzählige Produkte in jeder Ausführung im Internet bestellt. Manchmal gibt es aber ein böses Erwachen, wenn die Ware geliefert wird und dann nicht den Erwartungen oder Ansprüchen entspricht. Der Schmuck oder das Kleidungsstück passen nicht und die Farbe entspricht auch nicht der Darstellung im Handydisplay. Oder das Last-Minute gelieferte Kinderspielzeug tut nicht, was es soll oder kommt schlimmstenfalls gar nicht pünktlich bis zum Fest. Fast alles was das Herz begehrt, kann man auch vor Ort, im heimischen Einzelhandel bekommen und dazu gehören kostenlos persönliche und kompetente Beratung und ein herausragender Service.
Im Technikbereich sind Smartphones nach wie vor ein sehr beliebtes Geschenk, weiß Bernd Nachreiner vom gleichnamigen Telekommunikationsgeschäft in Osterhofen. Die Nase vorn haben Geräte von Huawei, "die haben qualitativ sehr nachgezogen, haben gute Akkus und einen super Empfang." Manch einer schenkt aber auch der ganzen Familie etwas: "IPTV, wie zum Beispiel Magenta TV, leisten sich gerade zum Fest sehr viele, um damit allen im Haus etwas Gutes zu tun."

Ob Männer für Frauen einkaufen oder Frauen für ihre Freundinnen, ein wirklicher Geschenke-Trend zeichnet sich bei Uhren und Schmuck jetzt noch nicht ab, berichtet Bianca Nachtmann von Uhren und Schmuck Forstner in Plattling. Auch hier spürt man den Trend, dass Geschenke online gekauft werden, deutlich. "Uhren sind im Einzelhandel schon im letzten Jahr rückläufig gewesen. Die Trends und Wünsche wechseln so schnell, dass man das vor Ort kaum bieten kann." Den Service dagegen nutzen die Kunden schon gerne, kommen um Armbänder kürzen zu lassen oder wenn etwas mit dem Onlineschnäppchen nicht stimmt. "Schmuck wird oft auch noch Last Minute gekauft, wenn es für die Onlinebestellung zu spät ist", verrät sie mit einem Zwinkern.

Ein böses Erwachen und Enttäuschung, wenn die Dame des Hauses mit einem Küchengerät bedacht wird, gebe es selten, stellt Abteilungsleiterin Gabriele Turri von Markmiller Haushalt und Schenken mit einem Schmunzeln zur Nachfrage nach diesem Vorurteil fest: "Viele legen Wert auf etwas qualitativ Hochwertiges, wie sie es bei uns bekommen, anstatt Günstiges immer wieder nachkaufen zu müssen." Ganz oben auf der Wunschliste steht immer noch die KitchenAid Küchenmaschine, gerne mit dem passenden Zubehör, oder gutes Porzellan wie die ungewöhnliche Serie Cuba von ASA.

Küchenartikel wie Töpfe von Silit oder hochwertige Pfannen sind ebenfalls begehrt. Weihnachtliche Deko, die Jahresglocke von Hutschenreuther oder Willow Tree Sammelfiguren sind inzwischen echte Klassiker. Viele Männer würden die Geschenke für ihre Frauen selber aussuchen. "Oft merkt man gleich, wenn die dann selber Hobbyköche sind – die geben das Geld leichter aus und schauen sehr auf Qualität", so die Haushaltswaren-Expertin.

Fast ausschließlich männliche Kundschaft hat Elfriede Jelinek von Duo Dessous vor den Festtagen. Und die seien heute super informiert, wissen Schnitt und Größe und verschenken am liebsten Sündiges in Schwarz oder Rot. "Selber kauft man sich ja meist nicht so etwas Hochwertiges, merkt dann aber den Unterschied und freut sich darüber umso mehr", so die Expertin für schöne Wäsche. Und das beste an BH oder heißem Negligee: "Man stellt das Geschenk nicht nur in den Schrank und beide haben etwas davon." Alternativ gibt es auch einen Gutschein, für die Herren, die sich nicht ganz sicher sind, was der Beschenkten gefällt.

Modisch stehen heuer vor allem Accessoires im Fokus der Schenkenden. Ob Handtasche, Schals, Ketten und Armbänder, bei Ella & Co. findet man eine große Auswahl an Aufmerksamkeiten. Einen ganz besonderen Trend kennt Inhaberin Elisabeth Krauth: "Der Renner sind heuer Gürtel mit Wechselschließen", rät sie. "Da kann sich jeder seinen Gürtel ganz individuell zusammenstellen für das perfekte Geschenk."

Vertrauen, Leidenschaft und Heimatliebe.

Aus der Region. Für die Region.

Region auswählen